Bürgernahe Sicherheit für Städte und Gemeinden

 

Nunmehr zum 18. Mal können sich Vertreter von Kommunen, von Institutionen und aus der Wirtschaft über aktuelle Fragen im Bereich der Sicherheit für Städte und Gemeinden informieren und die Tagung als Plattform zur Vernetzung nutzen. Die Konferenz „Bürgernahe Sicherheit für Städte und Kommunen“ findet am 5. Juni in Berlin statt.

Themen der diesjährigen Konferenz sind neben der Cyber-Sicherheit als gesamtstaatliche Aufgabe und der Bedrohung durch den Salafismus  u.a. Regelungen der Datengrundschutzverordnung und das eJustice Programm in Baden-Württemberg.

Weitere Informationen:

It- und Cyber-Sicherheitskonzepte, die E-Rechnungs-Verordnung und ihre Umsetzung sowie die Regelungen der Datengrundschutzverordnung und das eJustice Programm in Baden-Württemberg werden ausführlich thematisiert. Zudem wird über die Bedrohung durch den Salafismus ebenso berichtet wie über das Thema Drohnen.

Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

Anmeldeformular:

Ich melde mich verbindlich für die Konferenz „Bürgernahe Sicherheit für Städte und Gemeinden“ am 5. Juni 2018 in der Landesvertretung Baden-Würtemberg in Berlin an:

Vorname / Nachname (Pflichtfeld)

Institution (Pflichtfeld)

Straße (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Telefon (Pflichtfeld)

E-Mail

Ich bin mit der Speicherung meiner angegebenen Daten im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung und weiterer themenbezogener Einladungen einverstanden.

Einverständnis

*Die Teilnehmergebühr beträgt 170,00 Euro brutto. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und Rechnung, die bei Sparkasse KölnBonn IBAN: DE14 3705 0198 0122 0148 14, BIC: COLSDE33 unter Nennung der Rechnungsnummer überwiesen wird. In dem Beitrag sind das Catering sowie die Konferenzunterlagen enthalten. Bei einer Stornierung werden 30 Prozent des Teilnahmebetrags in Rechnung gestellt. Die Vertretung durch einen Kollegen ist kostenfrei möglich.

**Der/die Teilnehmenden wird darauf hingewiesen, dass die zur Abwicklung der Veranstaltung erforderlichen persönlichen Daten (Vorname, Name, Anschrift, Telefon und Email) vom Veranstalter auf elektronischen Datenträgern gespeichert werden.

Der/die Teilnehmende stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten bei Congress und Presse zur Abwicklung der Veranstaltung ausdrücklich zu. Die gespeicherten persönlichen Daten werden von Congress und Presse vertraulich behandelt. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des/ der Teilnehmenden erfolgt unter Beachtung der DS-GVO, des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG).

Dem/der Teilnehmenden steht das Recht zu, die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Congress und Presse ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung der persönlichen Daten des/der Teilnehmenden verpflichtet.